Menü

Energie sparen leicht gemacht!

Unsere Energiespartipps für Sie

Oft verstecken sich in unserem Zuhause heimtückische Energiefresser. Mit unseren Energiespartipps zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Energieverbrauch reduzieren und damit die Umwelt und Ihren Geldbeutel schonen können. Oft erzielen schon kleine Tricks und Kniffe eine große Wirkung. Probieren Sie es doch mal aus! 

Strom sparen

Kühl- und Gefriergeräte
  • Achten Sie beim Neukauf von Geräten auf die Verbrauchsdaten sowie die Energieeffizienzklasse.
  • Stellen Sie Ihre Kühlschranktemperatur auf 6° C bis 8° C ein und Ihren Gefrierschrank um die -18° C.
  • Stellen Sie keine warmen Speisen in den Kühlschrank.
  • Schließen Sie die Kühlschranktür immer wieder schnell.
  • Tauen Sie Ihren Kühl- und Gefrierschrank in regelmäßigen Abständen ab. Vereiste Kühl- und Gefrierschränke verbrauchen unnötig viel Strom.
Waschmaschine und Trockner
  • Achten Sie beim Neukauf von Geräten auf die Verbrauchsdaten sowie die Energieeffizienzklasse
  • Nutzen Sie die Füllmenge Ihrer Waschmaschine immer optimal aus.
  • Verzichten Sie auf das Vorwaschprogramm bei Koch- und Buntwäsche. (Ersparnis ca. 10 Prozent der Energie)
  • Waschen Sie Kochwäsche statt bei 90° C bei 60° C.
  • Geben Sie die gesamte Waschmaschinenfüllung in den Trockner.
Elektroherd und Backofen
  • Achten Sie beim Neukauf von Geräten auf die Verbrauchsdaten sowie die Energieeffizienzklasse.
  • Achten Sie beim Kochen darauf, dass der Deckel zum Topf passt und immer geschlossen bleibt. (Ersparnis: 60 Prozent der Energie)
  • Topf und Kochstelle sollten den gleichen Durchmesser haben. So heizen Sie nicht am Topf vorbei.
  • Verzichten Sie beim Backen und Braten auf das Vorheizen sowie das unnötige Öffnen der Backofentür. Bei jedem Öffnen gehen ca. 20 Prozent Wärme verloren.
Geschirrspülmaschine
  • Achten Sie beim Neukauf von Geräten auf die Verbrauchsdaten sowie die Energieeffizienzklasse.
  • Verzichten Sie vor dem Maschinenspülgang auf das Vorspülen per Hand.
  • Beladen Sie die Spülmaschine immer voll.
  • Wählen Sie bei leicht verschmutztem Geschirr und Gläsern das Energiesparprogramm. (Ersparnis ca. 20 Prozent)
Fernsehen und Computer
  • Achten Sie beim Neukauf von Geräten auf die Verbrauchsdaten sowie die Energieeffizienzklasse
  • Betätigen Sie den Geräteschalter und nicht die Fernbedienung zum Ein- und Ausschalten. (Oft sind Elektrogeräte wie der Fernseher nur im Stand-by-Modus)
  • Verwenden Sie schaltbare Steckerleisten, um mehrere Geräte gleichzeitig vom Netz zu trennen.
  • Aktivieren Sie bei Ihrem Computer und Monitor die Energiesparfunktion.
  • Schalten Sie Ihr Gerät ab einer Pause von 15 Minuten einfach aus.

Erdgas sparen

Richtige Raumtemperatur
  • Senken Sie die Raumtemperatur in allen Räumen um ein Grad und sparen Sie so rund sechs Prozent der Heizenergie! Die ideale Raumtemperatur für Wohn- und Arbeitsräume liegt bei etwa 20° C.
  • Nutzen Sie während längerer Abwesenheit (z. B. Urlaub) auch tagsüber die Nachtabsenkung. 15° C oder weniger sind in Ordnung.
  • Stellen Sie die Thermostatventile richtig ein.
Fenster und Türen
  • Lassen Sie die Wärme nicht entweichen! Schließen Sie nachts Ihre Rollläden und die Vorhänge, damit die Wärmeverluste durchs Fenster verringert werden.
  • Durch das Abdichten von Fugen an Fenstern und Türen sparen Sie bis zu 5 Prozent Heizenergie.
  • Lüften Sie zweimal täglich kurz und gründlich mit weit geöffneten Fenstern für nicht länger als 5 Minuten („Stoßlüftung“)! Dadurch sparen Sie 15 Prozent der Energie. Vermeiden Sie ständig gekippte Fenster, das bringt wenig frische Luft und verursacht hohe Heizkosten.
Heizkörper
  • Verdecken Sie Heizkörper nicht durch Vorhänge oder Möbel – das spart bis zu 20 Prozent Wärme.
  • Entlüften Sie regelmäßig die Heizkörper. Gluckern die Heizkörper, ist das ein deutliches Zeichen dafür, dass die Wärmeabgabe bereits beeinträchtigt ist.

Wasser sparen

Wasserverbrauch reduzieren
  • Achten Sie auf tropfende Wasserhähne. Bis zu 20 Liter pro Tag gehen dabei verloren.
  • Nehmen Sie lieber eine Dusche anstatt eines Vollbads – so werden nur ein Drittel Energie und Wasser verbraucht.
Warmwasserspeicher
  • Schalten Sie den Warmwasserspeicher ab, wenn Sie in den Urlaub fahren.
    Das zahlt sich aus, wenn Sie länger als drei Tage kein Warmwasser benötigen.
  • Stellen Sie Ihren Elektro-Warmwasserspeicher nur auf die unbedingt erforderliche Temperatur ein. 60° C im Bad und in der Küche reichen aus.

Finden Sie Ihre Energiefresser

Mit unserem Service finden Sie ganz einfach heraus, wie viel Energie die Geräte in Ihrem Haushalt verbrauchen.

Als unser Kunde können Sie sich unser Strommessgerät kostenlos für zwei Wochen ausleihen, um die Stromfresser zu finden.
Alles was Sie tun müssen ist das Strommessgerät zwischen die Steckdose und Ihr Endgerät anzuschließen. Nach kurzer Zeit ermittelt das Messgerät den Stromverbrauch Ihres Gerätes pro Stunde.

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Persönlicher Kontakt

Wir sind für Sie da

Energieberatungszentrum Nürtingen

www.energieagentur-landkreis-esslingen.de

Telefon: Telefon: 07022/213400

Verleih Strommessgerät

Kundenzentrum

Telefon: Telefon: 07022/406-245

Telefax: 07022/406-240


Seite drucken